Schnauer Social Media Schnauer auf Facebook Schnauer auf Instagram Schnauer auf Google+ Schnauer auf YouTube


Betonkernaktivierung mit Schnauer-Wärmepumpen & PV

Schnauer Betonkernaktivierung

Thermisch aktivierte Decken heizen und kühlen.

Wärme absorbieren, leiten und speichern – das kann Beton bestens.
Eigentlich nichts Neues!

Bereits Mitte der 1970er-Jahre hat man die vielen vorteilhaften und vorher wenig beachteten Eigenschaften von Beton erkannt. Beton ist nicht nur ein sauberes, naturgebundenes Material, hoch schalldämmend, brandsicher, preiswert und in den Händen eines anspruchs­vollen Architekten obendrein noch unendlich formbar, sondern vor allem ein idealer Wärmeleiter und Wärmespeicher.

Betonkern-/Bauteilaktivierung, was ist das?

Diese Technologie macht sich die hohe Wärmespeicherfähigkeit von Beton (0,72 kWh/m3K), welche über 60 % der von Wasser (1,17 kWh/m3K) entspricht, zu Nutze.

Verbunden mit der hohen Wärmeleitfähigkeit (λ = 2,3 W/mK) eignen sich Betonbauteile somit hervorragend als Wärmeaufnahme- und Wärmeabgabesysteme. Überall dort, wo massive Betonteile zum Einsatz kommen, können sie zusätzlich thermisch genutzt werden, sei es beispielsweise im Bereich der Tiefenfundamen­tierung als erdberührte Teile wie Pfähle oder Schlitzwände, oder in Gebäuden bei Massiv­decken und -wänden.

Alle solcher Art konzipierten Betonteile werden mittels einbetonierten Kunststoff-Rohrregistern „geothermisch bewirtschaftet“, nutzen also als Wärmequelle Erdwärme oder Grundwasser und sind im Normalfall mit einer Wärmepumpe gekoppelt. Das bedeutet: erdverbundene Betonteile nehmen im Heizbetrieb Wärme auf, können aber auch Wärme im Kühl­betrieb dort abgeben. Ähnlich verhält es sich mit im Gebäude befindlichen Betonteilen, sie geben im Winter geothermisch gewonnene Wärme ans Gebäude ab und nehmen im Sommer überschüssige Wärme auf, um diese in die Wärmequelle, jetzt als Wärmesenke genutzt, abzuführen und somit eine Gebäudekühlung zu bewirken.

Betonkernaktivierung bei Massivdecken – eine spezielle Anwendung

In den letzten Jahren kommen vermehrt Heiz- bzw. Kühldecken, eine besondere Anwendung der Betonkernaktivierung, speziell bei Büro- und Verwaltungsgebäuden, aber auch im Wohnbau vermehrt zum Einsatz.
In den Betondecken eingelegte Kunststoff-Rohrregister „aktivieren“ diese Bauteile thermisch, geben im Heizbetrieb Wärme ab und nehmen bei Kühlbedarf Wärme auf. Auch hier sind diese Bauteile mit einer Wärmepumpe im Rahmen einer geothermischen Anlage gekoppelt. Das bedeutet im Heizungsfall Wärmeentzug über Erdwärmesonden aus dem Boden oder direkt aus dem Grundwasser. Bekanntlich ist gerade bei Büro- und Verwaltungsgebäuden im Sommer ein hoher Kühlbedarf gegeben. Hier zeigen solche Systeme ihre Stärke, wenn sie Kühlleistung zu einem Bruchteil an Kosten gegenüber herkömmlichen Klimaanlagen erbringen, indem sie Boden oder Grundwasser als Wärmesenke nutzen.

Die Kombination von Beton und seinen Eigenschaften, verbunden mit dem Einsatz von Geothermie, hilft somit die Betriebskosten von Gebäuden drastisch zu senken, Energie zu sparen und weitere CO2-Emissionen zu vermeiden.

Die Thermische Bauteilaktivierung ist eine noch relativ junge Technik, mit der das ganze Jahr über eine behagliche Atmosphäre in Innenräumen geschaffen werden kann. Diese Methode gilt als besonders innovative und wirtschaftliche Methode, um Gebäude zu kühlen und zu heizen.
Bereits seit einigen Jahren wird die Bauteilaktivierung häufig in der modernen Architektur eingesetzt – vor allem in öffentlichen Gebäuden wie Schulen, Krankenhäusern, Museen oder Verwaltungsgebäuden. In letzter Zeit aber ist ein deutlicher Trend feststellbar: Immer mehr private Häuslbauer nutzen die Technik!

Aber was ist das eigentlich genau? Wie funktioniert das Heizen und Kühlen mit Beton – und was bringt es auf Dauer?

Hier haben wir die häufigsten Fragen rund um dieses Thema gesammelt und beantwortet...

Schnauer ist zertifizierter Wärmepumpen-Spezialist

Schnauer Raumzellenbau

Zufriedene Schnauer-Wärmepumpen-Kunden

Die Zufriedenheit unserer Kunden ist unser größtes Ziel. Monatlich stellen wir den "Kunden des Monats" vor. Die Aussagen dieser zufriedenen Schnauer-Kunden unterstreichen eindrucksvoll die zertifizierte Qualität unserer Produkte und Dienstleistungen.

  • Günter Steinkellner, Krems 2 Wärmepumpen, Tiefensonde

  • Johann Pfafl, Hohenruppersdorf Sanierung mit Wärmepumpe u. Tiefensonde

  • Anton Kreiml, Stettenhof Wärmepumpe