Schnauer Social Media Schnauer auf Facebook Schnauer auf Instagram Schnauer auf Google+ Schnauer auf YouTube


Schnauer Raumzellenbau:
Perfekte Modulbau-Technik

Schnauer Raumzellenbau

Perfekte Technik für neue Räume mit Schnauer Raumzellenbau

Der Rohkörper der Schnauer Raumzellen

Der Rohkörper des Raum-Moduls, bestehend aus Wänden und Decke, wird in einem Guss aus Stahlbeton der Güte C30/37 hergestellt.
Der Boden wird in einem zweiten Arbeitsgang angeformt und ist mittels Querkraftankern in den Wänden fixiert. Höhere Betongüten sind bei Bedarf möglich. Die Wandstärke tw beträgt standardmäßig 9 cm, kann aber infolge statischer Erfordernisse auf 14 cm verstärkt werden.
Die Deckenstärke tr variiert je nach Nutzungsanforderung zwischen 10 und 18 cm.
Die lichte Raumhöhe ist prinzipiell variabel, jedoch begrenzt mit Hi max = 317 – tf ges, wobei tf ges die Bodenstärke des Betons tf mit standardmäßig 12 cm zuzüglich der Stärke von eventueller Wärmedämmung und individuellem Bodenaufbau bedeutet. Die Fuge zwischen den Modulen beträgt in der Regel 2 cm.
Wenn man über die gesamte Länge oder Breite des Raum-Moduls Wände ausspart, um große Räume darzustellen, so werden entsprechende Unter- bzw. Oberzüge oder verstärkte Decken- und Bodenkonstruktionen ausgebildet. In diesen Fällen sind die Wandstärken meist mit 14 cm anzusetzen.
Zwischenmaße bei Länge oder Breite sind grundsätzlich für Ergänzungsteile und zur optimalen Bauplatzausnutzung machbar.
Die Lastabtragung erfolgt bei Raum-Modulen vorwiegend über die Wände. Diese werden auf elastische Lager, deren Stärke und Flächendimensionierung vom Modulgewicht abhängig ist, gesetzt. Die Anforderung an die Ebenheit der Auflagerfläche, wie beispielsweise Fundamentstreifen, ist hoch und soll ± 2 mm nicht überschreiten.
Infolge der horizontalen und vertikalen Fugen zwischen den einzelnen Raum-Modulen ist eine optimale schalltechnische Trennung gegeben.

Schnauer Stahlbeton-Konstruktion

Die Ausfertigung der Schnauer Raumzellen

Die Ausfertigung wird individuell definiert und umfasst vorwiegend folgende Punkte:
Elektroprogramm, Wasser, Abwasser, Heizung (Fußboden-, Wand- oder Radiatorenheizung), Ausprägung der Nasszelle inkl. Einrichtung und Verfliesung, Fenster, Türen, Fußbodenbelag, Leuchten, Fixeinrichtung, Möblierung, Stiegen, Keller, Aufzug etc.

Die Terminplanung im Schnauer Raumzellenbau

Die Bauphase kann, nach der Erstellung des Fundamentes, witterungsunabhängig fix geplant werden. Unvorhersehbare Komplikationen sind dabei ausgeschaltet. Dies erspart unangenehme Überraschungen.

Schnauer Raumzellenbau


Schnauer Raumzellenbau reduziert den Planungsaufwand und reduziert die Bauzeit und die Baukosten auf ein Minimum.

Schneller und wirtschaftlicher mit Schnauer Raumzellenbau.

Schnauer baut mit Beton aus der Region

Schnauer Raumzellenbau